Mit dem Fahrgastfernsehen auf Tour: Weltnachrichten, lokale News, Veranstaltungstipps und Linieninformationen halten täglich bis zu 1,05 Millionen Fahrgäste des öffentlichen Nahverkehrs in Hamburg und Hannover auf dem Laufenden. Das Programm in Stadtbahnen, Bussen und an Haltestellen ist erfrischend, aktuell und bringt es auf den Punkt. Warte- und Fahrzeiten verkürzen sich auf unterhaltsame Art.



"Lena macht 'nen langen Hals" - Bis die Zuschauer des Fahrgastfernsehens diese Nachricht in bewegten Bildern sehen können, müssen sie nicht lange warten. Die zentrale Redaktion in Hannover bringt News, Fotos und bewegte Bilder in kurzer Zeit auf den Weg - und das an 365 Tagen im Jahr. Ob am Wochenende, an Ostern und Weihnachten oder an anderen Feiertagen: Das Programm des Fahrgastfernsehens wird täglich neu gestaltet und laufend aktualisiert. Das folgende Beispiel zeigt, wie Informationen geprüft und speziell für dieses Medium aufbereitet werden:

Das folgende Beispiel zeigt, wie Informationen geprüft und speziell für dieses Medium aufbereitet werden:
Presseinformation
Montag, 10.00 Uhr. - Der Zoo informiert per Fax, dass die Geburt eines Giraffenbabys unmittelbar bevorsteht.
Redaktionelle Prüfung
10.02 Uhr - Der Chef vom Dienst (CvD) bekommt die Meldung auf den Schreibtisch und entscheidet, dass der Termin von einem Kameramann wahrgenommen wird.
Ortstermin
10.34 Uhr - Kaum ist die Videokamera in richtiger Position aufgebaut, schon fängt sie einmalige Bilder ein.
Beitragserstellung
11.25 Uhr - In der Redaktion bearbeitet der Cutter den Film. Ein Redakteur textet die passenden Zeilen.
Meldung im Fahrgastfernsehen
Montag, 11.58 Uhr - Die Nachricht wird in das System gespeist. Tausende Fahrgäste in Bussen, U-Bahnen und Haltestellen sehen die ersten Aufnahmen der „kleinen“ Lena. So flink kann's gehen
Sie haben eine aktuelle Meldung für die Redaktion?
Tel.: 0511 36699-99
In Hamburg und Hannover unterhält das Fahrgastfernsehen täglich bis zu 1,05 Millionen Fahrgäste.